Nur 3 Schritte zum Erfolg:
So unkompliziert ist die Bewerbung

Schritt 1: Fragebogen

Interesse bekunden, Fragebogen erhalten und ausfüllen

Nach einem ersten Telefonat erhalten Sie von uns einen Fragebogen zum Ausfüllen, der Fragen in den folgenden fünf Handlungsfeldern beinhaltet:

  1. Arbeitszeit, Arbeitsorganisation, Arbeitsort
  2. Betrieblich unterstützte Kinderbetreuung und Angehörigenpflege sowie Wiedereinstieg
  3. Führung
  4. Information /Kommunikation und Unternehmenskultur
  5. Service für Mitarbeitende/geltwerte Leistungen

Nach Rücksendung des ausgefüllten Fragebogens werten wir diesen anhand eines Kriterienkatalogs aus und ermitteln nach einem Punktesystem, wie familienfreundlich der angemeldete Betrieb ist.

> Fragebogen zum abspeichern, ausfüllen und zurücksenden

Schritt 2: Vor-Ort-Gespräch

Termin vereinbaren für ein Vor-Ort-Gespräch mit Ergebnisdarstellung und Zielvereinbarung

Sofern die Mindestpunktzahl erreicht wurde, vereinbaren wir mit Ihnen einen Vor-Ort-Termin. Im Rahmen eines ca. 2-3 stündigen Gesprächstermins (mit je einem/einer Vertreter/in der Geschäftsleitung, der Personalleitung, dem Betriebsrat sowie bei Bedarf weiteren Mitarbeitenden) wird das Ergebnis der Auswertung vorgestellt und praktische Hinweise für Verbesserungsansätze gegeben (Hilfestellungen und Services). Wir besprechen gemeinsam mit Ihnen mögliche weitere Entwicklungspotenziale. Im Anschluss entscheiden Sie sich für 2-3 zukünftige Maßnahmen, die Sie in den kommenden zwei Jahren mit Unterstützung des Impulsgeber Zukunft umsetzen wollen – das ist die Zielvereinbarung.

Schritt 3: Siegel erhalten

Siegel erhalten und öffentlichkeitswirksam nutzen (als Urkunde sowie als Bilddatei für werbliche Anwendungen)

In einer feierlichen Veranstaltung mit Vertretern des Bremer Senats und des Impulsgeber Zukunft e.V. bekommen Sie das Siegel als Urkunde überreicht. Sie erlaubt Ihnen die zweijährige Nutzung des Siegels.

Die gesamte Dauer der Bewerbung beträgt ca. 6 bis 8 Wochen.