So einfach ist
die Bewerbung

Ihr Unternehmen ist bereits familienfreundlich?
Bewerben Sie sich jetzt!

Sie haben bereits die Vorteile familienfreundlicher Personalpolitik erkannt und einige Angebote umgesetzt. Das Bremer Siegel AUSGEZEICHNET FAMILIENFREUNDLICH ist das sichtbare Zeichen Ihrer Bemühungen.

Wenn Sie in Ihrem Unternehmen bereits familienfreundliche Angebote umgesetzt haben und weitere entwickeln wollen, können Sie sich für das Siegel gleich bewerben. Der Fragebogen muss in jedem Fall ausgefüllt werden.

Dazu haben sie zwei Möglichkeiten. Sie können entweder

den Fragebogen ausdrucken, per Hand ausfüllen und uns postalisch zukommen lassen oder ihn direkt online ausfüllen und als E-Mail verschicken.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

Service-Telefon

0421 – 218 617 52/ -3

Impulsgeber Zukunft e.V.

Leitung der Geschäftsstelle:
Ass. jur. Mirja Beerens und Soz. M.A. Rena Maria Fehre
FVG-West, Wiener Str. 9
28359 Bremen


www.impulsgeber-zukunft.de

Wer mit gutem Beispiel vorangeht und bereits familienfreundlich ausgezeichnet ist, und was Persönlichkeiten aus der Bremer Wirtschaft und Politik zu dem Thema denken, können Sie hier erfahren:

Wir sind Ausgezeichnet!
Wir sind familienfreundlich, weil…

Nur 3 Schritte zum Erfolg:
So unkompliziert ist die Bewerbung

Schritt 1: Fragebogen

Interesse bekunden, Fragebogen erhalten und ausfüllen

Nach einem ersten Telefonat erhalten Sie von uns einen Fragebogen zum Ausfüllen, der Fragen in den folgenden fünf Handlungsfeldern beinhaltet:

  1. Arbeitszeit, Arbeitsorganisation, Arbeitsort
  2. Betrieblich unterstützte Kinderbetreuung und Angehörigenpflege sowie Wiedereinstieg
  3. Führung
  4. Information /Kommunikation und Unternehmenskultur
  5. Service für Mitarbeitende/geltwerte Leistungen

Nach Rücksendung des ausgefüllten Fragebogens werten wir diesen anhand eines Kriterienkatalogs aus und ermitteln nach einem Punktesystem, wie familienfreundlich der angemeldete Betrieb ist.

Fragebogen zum abspeichern, ausfüllen und zurücksenden

Schritt 2: Vor-Ort-Gespräch

Termin vereinbaren für ein Vor-Ort-Gespräch mit Ergebnisdarstellung und Zielvereinbarung

Sofern die Mindestpunktzahl erreicht wurde, vereinbaren wir mit Ihnen einen Vor-Ort-Termin. Im Rahmen eines ca. 2-3 stündigen Gesprächstermins (mit je einem/einer Vertreter/in der Geschäftsleitung, der Personalleitung, dem Betriebsrat sowie bei Bedarf weiteren Mitarbeitenden) wird das Ergebnis der Auswertung vorgestellt und praktische Hinweise für Verbesserungsansätze gegeben (Hilfestellungen und Services). Wir besprechen gemeinsam mit Ihnen mögliche weitere Entwicklungspotenziale. Im Anschluss entscheiden Sie sich für 2-3 zukünftige Maßnahmen, die Sie in den kommenden zwei Jahren mit Unterstützung des Impulsgeber Zukunft umsetzen wollen – das ist die Zielvereinbarung.

Schritt 3: Siegel erhalten

Siegel erhalten und öffentlichkeitswirksam nutzen (als Urkunde sowie als Bilddatei für werbliche Anwendungen)

In einer feierlichen Veranstaltung mit Vertretern des Bremer Senats und des Impulsgeber Zukunft e.V. bekommen Sie das Siegel als Urkunde überreicht. Sie erlaubt Ihnen die zweijährige Nutzung des Siegels.

Die gesamte Dauer der Bewerbung beträgt ca. 6 bis 8 Wochen.

Bewerbungskriterien nach Unternehmensgröße

Die Mindestpunktzahl für den Erhalt des Siegels variiert und ist nach Unternehmensgröße (bis 10/bis 100/ bis 250/bis 500/über 500 Mitarbeiter/innen) gestaffelt. Sie basiert darauf, bereits eingesetzte Angebote positiv zu würdigen – wir bewerten also zunächst, ob Sie im Verhältnis zu Ihrer Unternehmensgröße schon ein gutes Portfolio an Maßnahmen zur Verbesserung der Vereinbarkeit Beruf & Familie einsetzen.

Lizenzdauer und -gebühr

Das Siegel wird jeweils für zwei Jahre erteilt. Die Kosten für das Siegel sind nach Unternehmensgröße gestaffelt.

Gebühren ab Juni 2018

Unternehmensgröße Preis für die
Ersterteilung
(Gültigkeit: zwei Jahre)
Preis für jede
nachfolgende Erteilung
(je für zwei Jahre)
Bis 25 Mitarbeiter/innen 800 Euro 400 Euro
Bis 100 Mitarbeiter/innen 1.300 Euro 650 Euro
Bis 250 Mitarbeiter/innen 1.600 Euro 800 Euro
Bis 500 Mitarbeiter/innen 2.000 Euro 1.000 Euro
Bis 1.000 Mitarbeiter/innen 2.500 Euro 1.250 Euro
Über 1.000 Mitarbeiter/innen 3.000 Euro 1.500 Euro

Erneuerung der Lizenz

Vergleichbar mit dem Erstverfahren basiert das Erneuerungsverfahren auf einem Fragebogen, der um die Darstellung der Veränderungen der letzten zwei Jahre ergänzt ist. Für eine erneute Vergabe des Siegels gelten dieselben Kriterien wie bei der Erstbewerbung, ergänzt um den Weiterentwicklungsfaktor. Ausschlaggebend für die finale Bewertung ist dabei vor allem die Entwicklung der in der Zielvereinbarung festgehaltenen Aspekte.

Im Anschluss an die Auswertung wird der Unternehmensleitung, ggf. Führungskräften und Mitarbeitern der aktuelle-Stand der Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Rahmen eines Vor-Ort-Termins dargestellt. Daran anschließend findet ein sog. Zukunftsworkshop mit dem Ziel statt, die weitere Entwicklung von passgenauen betrieblichen Angeboten zur Verbesserung der Vereinbarkeit Beruf & Familie zu eruieren, um sie in den kommenden zwei Jahren ggf. einzuführen bzw. auszuweiten. Die abschließende Festlegung erfolgt dann über eine erneute Zielvereinbarung.

Die Dauer der Lizenzerneuerung beträgt ebenfalls ca. 6 – 8 Wochen.