Unternehmerisch
Denken –
Familienfreundlich Handeln

Das Siegel für familienfreundliche Unternehmen im Land Bremen

Beruf und Familie: Vom weichen zum harten Standortfaktor

Senator Günthner zeichnet am 21.10.2018 gemeinsam mit Impulsgeber Zukunft 21 Unternehmen mit dem Siegel Ausgezeichnet Familienfreundlich aus. Die Unternehmen und Institutionen rüsten sich damit für den Wettbewerb um Arbeitskräfte.

Urkundenträger 2017:
- Amt für Straßen und Verkehr
- Arbeitsförderungszentrum im Lande Bremen GmbH
- APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft GmbH
- Bremische Evangelische Kirche
- Business IT Solutions GmbH
- Bremer Energie-Konsens GmbH
- cbm GmbH
- CE-CON GmbH
- Energiekontor AG
- Fleischereinkauf GmbH
- Flughafen Bremen GmbH
- Governikus GmbH & Co. KG
- GSP Gerlach Schneider Partner Architekten
- Gudehus. Die Praxis für Physiotherapie, Prävention & Gesundheitsförderung GmbH
- hautquartier GmbH & Co. KG
- Henry Lamotte Gruppe
- IBEN GmbH
- INTERHOMES AG
- Jobcenter Bremen
- Lifa Städtewerbung GmbH & Co. KG
- Melitta Europa GmbH & Co. KG
- Sozietät Büsing, Müffelmann & Theye – Rechtsanwälte in Partnerschaft mbB und Notare

Anbei der gelungene Artikel des Weser Kurier über unsere Auszeichnungsveranstaltung.
Der Artikel (files/presse_weser_kurier_wirtschaftsteil.pdf) ist in der Ausgabe vom 19.10.2017 auf der ersten Seite des Wirtschaftsteils erschienen.

Bereits am 18.10.2017 hatten Buten un Binnen in der Sendung um 18:00 Uhr darüber berichtet.
Hier der Link: https://www.butenunbinnen.de/videos/umsechs414.html (am Ende)

Darüber hinaus hat die Pressestelle des Senats eine Veröffentlichung zu der Auszeichnungsveranstaltung herausgegeben.

Familienfreundliche Personalpolitik für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie – das regionale Siegel AUSGEZEICHNET FAMILIENFREUNDLICH für Unternehmen im Land Bremen

Vereinbarkeit von Beruf und Familie zielt darauf, dass Beschäftigte vielfältige Verpflichtungen, Verantwortungen und private Bedarfe haben, denen sie gerecht werden wollen. Dafür benötigen sie unterstützende Rahmenbedingungen. Vereinbarkeit von Beruf und Familie betrifft dabei nicht nur Eltern mit kleinen Kindern.

Unser Fokus richtet sich auf alle Beschäftigte: neben Eltern und Alleinerziehende ebenso auf kinderlose Frauen und Männer in allen Altersstufen, die sich sowohl um die Vereinbarkeit von Familie mit Kindern als auch um die Pflege von Angehörigen kümmern und dafür langfristig Verantwortung übernehmen.

Ebenso unterstützen wir den Wunsch nach einer Balance partnerschaftlichen Lebens, persönlicher Regeneration, politischer Teilhabe sowie Weiterbildung. Damit werden alle Beschäftigten in den Blick genommen und Vereinbarkeit wird als Frage der Balance individueller Ansprüche und Verpflichtungen in den beiden Lebenssphären verstanden.

Familienfreundliche bzw. familienbewusste Personalpolitik bedeutet für uns schließlich, dass durch betriebliche Maßnahmen und Angebote – von Arbeitszeitflexibilisierungen über betriebliche unterstützte Kinderbetreuung bis zu familienbewusster Führung – Rahmenbedingungen geschaffen werden, damit Beschäftigte ihr Privat- und Erwerbsleben besser vereinbaren können.